<![CDATA[PATRICIA VILLARD Mental & Persönlichkeitstraining für Sport, Beruf und Privat - Blog - Aktuell]]>Fri, 27 Jan 2023 12:12:53 +0100Weebly<![CDATA[Scherben im Fuss...]]>Mon, 23 Jan 2023 08:28:05 GMThttp://www.umblick.ch/aktuell/scherben-im-fuss

Die letzte Nacht hatte ich einen seltsamen Traum, der mich zum Nachdenken und Reflektieren anregte.…
Scherben… kleinere und grössere Scherben, die sich in meine Fusssohle gebohrt hatten. Es blutete aber überhaupt nicht.
In dem Traum gab es eine Ausgangssituation, bei der etwas aus Glas kaputt ging. Ich lief barfuss und hatte mir, ohne es zu merken, beim Laufen ganz viele Scherben eingetreten. 

In dem Traum kam zu unterschiedlichen Situationen, bei denen ich plötzlich die Glasscherben und Splitter im Fuss bemerkte.

Einige schmerzten, vor allem die Grösseren und ich zog sie heraus. Einige bemerkte ich noch gar nicht, sondern erst in späteren Situation, die ich im Traum durchlebte.  Und wieder andere waren so tief, dass ich sie entweder (noch) nicht bemerkte oder gar nicht herausbekam. 

Wiederum andere sah ich nicht und sie schmerzten auch nicht, aber ich sah kleine Erhebungen an der Fusssohle und wusste da ist noch die eine oder andere ist. Und immer wenn ich dachte, jetzt habe ich alle erwischt, bemerkte ich später wieder Neue, die mich plötzlich störten oder beim genaueren Hinsehen auffielen.

Je mehr ich von den offensichtlichen, sehr schmerzhaften und grossen Scherben und Splittern entfernte, umso mehr sah ich auch die kleineren und versteckten.
Der Traum war sehr real und ich spürte die Schmerzen an den Füssen, die kleinen Stiche beim Laufen, den Schmerz beim Herausziehen. Und das ich an einige nicht rangekommen bin, weil sie zu tief waren und überdeckt waren. Ich spürte oder wusste in dem Moment auch, dass diese noch Zeit brauchen heraus zu kommen und das mein Körper diese herausarbeiten wird. 

Und jetzt bei meiner morgendlichen Tasse Grüntee, heute Sencha, sinnierte ich über den Traum nach. Ich entdeckte einige Parallelen…

Ich erlebte, nein ich denke, wir alle erleben von klein an, kleine und grössere Verletzungen wie die Scherben, die sich in die Fusssohle bohren. Manche sind wie Nadelstiche, andere verursachen richtig tiefe und grosse Wunden. 
Und entfernen wir die grossen Scherben und die kleinen, die spürbar stören, dann erst bemerken wir noch andere, die wir vorher übersehen hatten, die übertönt wurden. Die uns aber in unserem (Fort-)Schritt stören und behindern. 

Ich habe mich vor einigen Jahren entschieden, meine störenden Scherben zu entfernen. Stück für Stück und je mehr ich entfern(t)e umso leichter kann ich vorwärts gehen und mich weiterentwickeln. Und einige der tiefer sitzenden, konnte ich mit Hilfe von Hypnose lösen. Und anschliessend meine Ressourcen stärken, mit einer Kombination aus Mentaltraining, Hypnose und EMDR.
Hast Du auch solche Scherben, die Dich stören bei Deinem Fortschritt?

Vielleicht willst auch Du mal genauer hinschauen und aufdecken, was Dich noch hindert, hemmt oder aufhält Deine Schritte zu tun?
Ich arbeite mit meinen Klienten, neben dem Mentaltraining und Coaching auch mit Hypnose und EMDR, je nach individuellem Bedürfnis und Wunsch. Aus eigener Erfahrung bin ich von der Kombination begeistert, wie viel leichter es wird und wie rasch sich eine Veränderung  bemerkbar macht. In WOCHEN nicht Jahren!

Was mir im Nachhinein gerade bewusst wird, ist dass ich als Kind sehr viel barfuss gelaufen bin, auch zur Schule. Ich wollte immer die erste im Frühling sein, die barfuss lief. Und im März oder April gab es doch ziemlich kalte Füsse… ob das einen Bezug dazu hat? Vermutlich schon...😅

#verletzung #hynose #emdr #mentalstark #persönlicheentwicklung #coaching #starkimstress 

]]>
<![CDATA[Danke für das vertrauen!]]>Sat, 21 Jan 2023 09:07:05 GMThttp://www.umblick.ch/aktuell/danke-fur-das-vertrauen
DAS sieht doch einfach toll aus! 🥰🤩

Danke Tanja für Dein Vertrauen und Dein Geschenk! 😘

Zu Weihnachten bekam ich von Tanja eine tolle Überraschung! Teeblumen inkl. Teekanne!


Tanja kommt seit über einem Jahr immer mal wieder zu mir ins Hypnosecoaching. Und über die Zeit hat sie mitbekommen, dass ich gerne Tee trinke. Die Überraschung ist jedenfalls gelungen!

Heute morgen habe ich mich wieder sehr auf meinen Tee gefreut und der Teeblume beim Erblühen zu zusehen!

Tanja kommt übrigens aus Norddeutschland und wir arbeiten rein online zusammen.

#hypnose #hypnosecoaching #hypnoseonline #hypnosecoachingonline #mentalstark #stressmanagement  #stresslassnach  #mentaltrainingmithypnose
]]>
<![CDATA[Enthusiasmus vs. Ausdauer]]>Wed, 18 Jan 2023 14:01:34 GMThttp://www.umblick.ch/aktuell/enthusiasmus-vs-ausdauer
Wie steht es um Deine Ausdauer?

Bleibst Du dran an Deinen Zielen? Nimmst Du Dir die nötige Zeit? 

Wie gehst Du mit Schwierigkeiten, Herausforderungen oder Enttäuschungen um? 

Einer der Sportler, die bei mit im Sportmentaltraining sind, meinte letzthin, das Einzige was er wirklich bedauert seit er mit mir zusammenarbeitet ist, dass er nicht von Anfang ersthafter trainiert hat. 
Er hat erst mit der Zeit erkannt, wieviel ihm das Sportmentaltraining bringt. Und nicht nur im Sport sondern auch im Betrieb und im Umgang mit Kunden. 
Dafür ist er jetzt umso mehr dran. Lieber spät als nie... 😁

#sportmentaltraining #mentalstark #starkimstress #mentalcoaching #resilienztraining  #agilität  #mentalstarkreiten #dranbleiben #zieleerreichen #ziele #levelup 
]]>
<![CDATA[Stark im Stress! StÄerke das immunsystem deiner seele!]]>Mon, 16 Jan 2023 19:29:37 GMThttp://www.umblick.ch/aktuell/stark-im-stress-staerke-das-immunsystem-deiner-seele
Resilienz- & Mentaltraining!

​Deine Hilfe ist gefragt... Kannst Du mich unterstützen?


Ich überlege mir gerade, wie mein nächstes Seminar/Training denn heissen soll... so das aus dem Titel heraus verständlich ist, was gemeint ist und Dich anspricht. 

Wie würdest Du das Training/Seminar nennen?

Kernpunkt: Stärken der eigenen Resilienz, Agilität und Belastbarkeit für herausfordernde & 
schwierige Situationen
Es geht in dem Training darum, sich selber im Umgang mit Stress und negativen Emotionen zu stärken. Langfristig einen Ganzheitlichen für die eigene mentale und körperliche Gesundheit förderlichen Umgang zu lernen und zu trainieren.

Es wird eine Kombination von Mentaltraining, Bewusstseinstraining, Emotionsregulation, Achtsamkeit, Atemtraining, Stressanzeichen erkennen, Entspannung & Regeneration, Stärken der eigenen Belastbarkeit, Umgang mit Stesswahrnehmung und negativen Emotionen verändern, , Selbstwirksamkeit, Selbstwert, Selbstliebe, Bewegung.

Also ganz viel Inhalt und Training in 10 Wochen...

Und das Konzept, Inhalte, Aufgaben etc. steht soweit. Für das Atmentraining und die Bewegung werde ich zwei Expertinnen mit dabei haben.

Ich habe in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen mit einer Übungsgruppe gemacht, um den Seminar-& Trainingsablauf einmal komplett durchzugehen. Sozusagen die Generalprobe.

Vielleicht kommt für Dich das Training wie gerufen, dann hast Du die Chance hier dabei zu sein und teilzunehmen?

Oder kennst Du jemanden, der dieses Training brauchen könnte?

Du investierst Deine Zeit und gibst mir anschliessend, eine ausführliche Rückmeldung dazu.

Die Generalprobe findet entweder im Rahmen eines einzelnen Webinars (Teile vom ganzen Training)  oder des kompletten Trainings statt. Dieses plane ich kompakt über ein Wochenende durchzuführen im März oder erste Hälfte April, also nicht die ganzen 10 Wochen. Schreib mir auf info@umblick.ch, wenn Du dabei sein willst und welche für Termine (Abende oder Wochenenden) passen.

#antistresstraining #mentalstarkimstress #stressless #stresslassnach #stressmanagement #resilienz #resilienztraining #resilienzimberuf #resilienzimsport #umblick #immunsystemderseele 
]]>
<![CDATA[Aktiv regenerieren & erholen]]>Fri, 02 Sep 2022 06:46:44 GMThttp://www.umblick.ch/aktuell/aktiv-regenerieren-erholenWie oft hast Du heute schon Deine Mails gecheckt oder auf Dein Handy geschaut?

Oft sind die meisten von uns den ganzen Tag durchgeplant inkl. Freizeit und hetzen von Termin zu Termin. Wir haben Angst etwas zu verpassen. Wir verspüren Druck von aussen oder haben selbst das Gefühl, wir müssen ständig erreichbar zu sein und alles im Griff zu haben. 

Wann hast Du das letzte Mal innegehalten und tief durchgeatmet? Deine Gedanken zur Ruhe kommen lassen? 
Auf Dauer ist der Ausgleich zwischen Höchstleistung, Ruhepausen und Regeneration enorm wichtig. 

Es ist wie bei einem Motor, der zu stark genutzt wird.  Er geht schneller kaputt, vor allem wenn er schlecht gewartet wird. So ist es auch bei uns Menschen, wenn wir immer nur im Dauerlauf in unserem Hamsterrad sind, immer nur Höchstleistung erbringen, enden wir in totaler Erschöpfung oder wir werden krank - geistig und körperlich. 

Darum ist es wichtig, einen Ausgleich zu schaffen um leistungsfähig zu bleiben. Egal ob im Sport oder Beruf oder allgemein im Leben. 

Spitzensportler sind nur wirklich erfolgreich, wenn sie auch Regenerieren und sich erholen. Im Training liegt der Fokus auf dem Aufbau von technischen und mentalen Fähigkeiten, die sie für ihre Wettkämpfe benötigen. 

Es braucht beides - Körper und Geist. Es ist schwierig, körperlich Leistung zu erbringen, wenn man mental nicht fit ist und umgekehrt. Es passieren Fehler, man hat weniger Kraft und ist langsamer. Oder im schlimmsten Fall passieren Verletzungen oder Unfälle. 

Es braucht aktive Regeneration sowohl mental wie auch körperlich. 

Mit den von mir betreuten Athleten wenden wir eine spezielle aktive Regeneration an, die sie in ihrem (Trainings-)Alltag einbauen können. 

Ein weiterer Punkt bei vielen ist die ständige Reizüberflutung. Wann hast Du das letzte Mal für einen Tag oder auch nur einen halben, das Handy, Tablet oder Laptop vollkommen beiseite gelegt? Auf Fernsehen verzichtet? 

Unsere körperlichen und mentalen Ressourcen sind begrenzt. Es ist wichtig, achtsam damit umzugehen. Und je älter wir werden, umso länger dauern unsere Erholungsphasen. 

Was kannst Du tun, um im Alltag zu entspannen? 

1. Aktive Regeneration und Erholung

Baue aktive Pausen in Deinen Alltag ein. Regelmässige Bewegung ist wichtig um Stress zu reduzieren. 

Es reicht schon täglich einen 15-20 minütigen Spaziergang zu machen. Um wenn Du das im Wald machst hast Du dessen die positiven Effekte (Waldluft, Erholung für die Augen, etc)  noch obendrauf. Und lass vor allem Dein Handy zu Hause oder im Auto. 

Probier auch verschiedene Entspannungs- oder Achtsamkeitstechniken aus und integriere sie in Deinem Alltag. Über die Techniken findest Du ganz viel Wissen bei den Suchmaschinen. Anwenden musst Du es selber.

2. Dein soziales Umfeld

Mit wem verbringst Du Deine Zeit? Hast Du Spass mit der Person oder fühlst Du Dich nach einem Treffen eher müde und ausgelaugt? 

Ein stabiles soziales Umfeld und persönliche Kontakte, tragen zu unserem Wohlbefinden bei. 

Achte also darauf mit wem Du Deine Zeit verbringst und was für eine Qualität die Beziehung hat. 


3. Achte auf Deine innere Haltung

Hier spielen unsere Gedanken - unser Selbstgespräch - eine grosse Rolle. 

Wenn wir in negativen Gedankenspiralen gefangen sind, kann dies verstärkend wirken auf Stress, Ängste, Reizbarkeit bis hin zu Burn-out oder Depressionen. 

Sind wir jedoch in der Lage unser Selbstgespräch aktiv zu beeinflussen und für unser förderlich zu gestalten, dann sind wir gesünder, widerstandsfähiger und mental stärker. 

Wie Du Deine Gedanken positiv beeinflussen kannst, zeig ich Dir an meinem Webinar am Dienstag 6.9.2022 um 20 Uhr.

Melde Dich jetzt an: 

https://bit.ly/Selbstgespräch

#umblick #selbstgespräch #mentalstark #regeneration #aktiveregegeneration #erholung #resilienz #stressreduktion #positivegedanken

]]>
<![CDATA[angst zu scheitern]]>Wed, 17 Aug 2022 07:10:43 GMThttp://www.umblick.ch/aktuell/angst-zu-scheiternBild
Hast Du Angst davor zu Scheitern? Davor zu versagen?

Die Erwartungen nicht zu erfüllen - Deine und/oder die des Umfeldes? Angst davor Fehler zu machen?

Was die anderen über Dich denken und sagen?

Du steckst in Deiner Situation fest und hast Angst etwas zu verändern?

​Wegen der möglichen Konsequenzen? Persönlich, finanziell oder weil Du nicht weisst, wie Dein erster Schritt aussehen kann oder was Du überhaupt willst?

Was für Gedanken gehen Dir jetzt gerade in Bezug auf Dich selber durch den Kopf?

Es gibt noch viel mehr Beispiele, unendlich viele, in denen Angst zum Tragen kommen kann. Aber nicht für jeden! Es gibt auch Wege aus der Angst. Das ist nicht ein wenig Mindset Arbeit oder irgendeine angesagte Technik oder Affirmation.

Der Weg aus der Angst ist individuell und beeinhaltet meist verschiedene Aspekte in Dir.

Einer davon sind Deine Gedanken - Dein Selbstgespräch. Wenn Du Dir dessen bewusst bist und gezielt eingreifen und Deine Gedanken für Dich statt gegen Dich zu nutzen, bist Du schon einen grossen Schritt weiter.
Das Wissen, wie Du das anstellen kannst ist eines, das Verinnerlichen ist Arbeit und der Wille es wirklich zu wollen.

Fallen Dir gerade schon Argumente ein, warum das nicht geht? Oder dass Du das ja schon weisst, wie das geht und Dir Deiner Gedanken bewusst bist? Oder das bei Dir nicht funktioniert?

Ist das wirklich so?

Bist Du neugierig wie ich mit meinen Kunden aus Sport und Führung an ihrem Selbstgespräch arbeiten. Und wie es ihnen auch den Alltag erleichtert?

Dann melde Dich für das WebSeminar am 6. September um 20:00 Uhr an und erfahre mehr darüber wie Du Deine Gedanken zu Deinem Vorteil nutzen kannst.


Die Wirklichkeit wird von unserem Denken erschaffen. Wir können also die Wirklichkeit ändern, indem wir unsere Gedanken ändern (Platon)

​#sportmentaltraining #mentalstark #mentaltraining #machtdergedanken #selbstgespräch #selbstcoaching #angstüberwinden #angstfreireiten #angstfrei #scheitern
Webinar-Anmeldung 6. September 2022, 20:00 Uhr
]]>
<![CDATA[Mentale Fitness ist genauso wichtig wie kÖrperliche Fitness!]]>Tue, 28 Jun 2022 15:14:58 GMThttp://www.umblick.ch/aktuell/mentale-fitness-ist-genauso-wichtig-wie-koeerperlicheDU KANNST DEINE MENTALE STÄRKE TRAINIEREN WIE EINEN MUSKEL!

Wenn Du Deine mentale Stärke trainierst, dann wächst sie. Und sie schrumpft, wenn du es nicht tust. Genau wie bei Deinen Muskeln auch. 

Es reicht nicht, zu wissen was Mentaltraining ist oder beinhaltet, Du musst mental trainieren und zwar genauso diszipliniert und regelmässig wie das Technische- und Konditionstraining. Oder reicht es für Deine Technik und Kondition, wenn Du weisst wie es geht? Wohl kaum!

Wenn du dich selbst nie pushst und immer in deiner Komfortzone bleibst, wird sich nichts ändern und du wirst auf der Stelle treten.

Wenn Du Dich dafür entscheidest, dieses Grenze zu durchbrechen, wirst Du auch vorankommen. 

Wenn dein Kopf Dir sagt– nicht dein Körper – , dass du etwas nicht schaffen kannst, dann überzeuge ihn vom Gegenteil und werde sowohl körperlich als auch mental stark.

Ich habe gerade erst eine Aussage von Eva Hürlimann (Ultra-Triathletin) gehört:
"Mentale Fitness ist für mich genauso wichtig wie körperliche. Ein Ultramarathon ist permanentes Krisenmanagement. Wenn es mental nicht stimmt, ist kein Finishen möglich!" 

Eva weiss wovon sie redet. Sie hat als Ausdauersportlerin mehrfach bewiesen, dass körperliche und mentale Fitness Hand in Hand gehen. Sie ist Siegerin und Weltrekordhalterin im Swissultra Deca 2019.

]]>
<![CDATA[Alles zufall?]]>Wed, 08 Jun 2022 07:30:15 GMThttp://www.umblick.ch/aktuell/alles-zufall
Ist es Zufall, dass einige mehr Erfolg haben? 

Du machst gefühlt das Gleiche und bewegst Dich im Mittelfeld? Oder scheiterst?

Woran liegt das? 

Selbsterfüllende Prophezeiung - den Begriff hast Du sicherlich schon einmal gehört oder gelesen.

Den grössten Fehler, den Du im Leben machen kannst, ist zu denken, dass Du einen machst. 

Es gibt wohl nichts frustrierenderes als negative Selbstgespräche. Sowohl für Athleten während dem Wettkampf oder auch im Training, wie auch für jeden von uns. 

Bist Du Dir Deines Selbstgespräches bewusst oder überlässt Du es dem Zufall? 

Im Wettkampf als Athlet lohnt es sich, sehr genau zu wissen, wer da in Deinem Kopf spricht. Unterstützt Dich Dein Kommentator bis zu Deiner Maximalleistung?

Oder sabotiert er Dich? "Was wenn ich nicht optimal starte? Was ist, wenn ich... "

Im Mentaltraining arbeiten meine Coachees aktiv und gezielt an ihrem Selbstgespräch. Nur wenn Du bereit bist, kannst Du Deine Chancen erkennen und zu Deinem Vorteil nutzen!

#umblick #mentalstark #sportmentaltraining#selbstgespräch #mentalcoaching #bereitsein #chancen#höchstleistung #alleszufall #glück
]]>
<![CDATA[SchlÜsselstellen - die gibt es in jeder Sportart!]]>Tue, 07 Jun 2022 08:44:28 GMThttp://www.umblick.ch/aktuell/schluesselstellen-die-gibt-es-in-jeder-sportartJeder amtitionierte Sportler kennt sie!

Die entscheidenden Schlüsselstellen, die über Sieg oder Niederlage entscheiden. 

Wie gut Du sie meisterst, hängt davon ab wie gut Du vorbereitet bist! 

Sind Dir Deine Bewegungsabläufe vertraut? So vertraut, dass Du sie im Schlaf abrufen kannst?
Wie reagierst Du, wenn Du unter grossen Druck stehst? Bleibst Du ruhig und sicher? 

Eine gefestigte Technik verleiht Dir Vertrauen und sie kann auch unter hohem Wettkampfdruck abgerufen werden. 

Genau hier setzt das Mentaltraining an! Bei der Perfektionierung und Verinnerlichung der wichtigsten Bewegungsabläufe! 

Um das zu Erreichen, braucht es die aktive Zusammenarbeit zwischen AthletIn, dem technischen Training und dem Sportmentaltraining.



]]>
<![CDATA[PrÜfungsangst? Muss nicht sein!]]>Mon, 23 May 2022 07:11:30 GMThttp://www.umblick.ch/aktuell/pruefungsangst-muss-nicht-seinBlack Out während der Prüfung?

Dir fällt es schwer, das Gelernte abzurufen? Und nach der Prüfung fällt Dir alles wieder ein...

Ich selber kenne dies ZUM GLÜCK nicht. 

Aber einer meiner Coachees wollte, unseren Termin am letzten Montag verschieben, da sie am Samstag eine grössere Prüfung hatte. 

Sie hatte schon Tage vorher schlaflose Nächte und während der ganzen Schulzeit und auch jetzt bei Weiterbildungen regelmässig während der Prüfung Angst bis hin zum totalen Black Out. 

Meine klare Empfehlung an sie war, die Zeit zu nutzen und genau jetzt an dem Thema Prüfungsangst zu arbeiten, jetzt wo es akut ist. 

Wir hatten in dieser Woche direkt alle 2 Tage einen Termin, während denen wir intensiv an der Lösung der Angst gearbeitet haben. 

Das Feedback in der darauffolgenden Woche? 

Seit sie sich erinnern kann, war sie noch nie sooooooo entspannt an einer Prüfung und konnte tatsächlich Alles abrufen. Keine Anzeichen von Denkblockade.  Und sie konnte auch in den Nächten vor der Prüfung gut schlafen, über was sie ganz besonders froh war. 

Es lernt sich natürlich besser, wenn man ausgeruht ist!

Früher hat sie sich dafür geschämt und ist froh ihre Scham überwunden und sich Hilfe und Unterstützung gesucht zu haben. 

Und ich freue mich, dass ich ihr helfen konnte, diese Blockade zu lösen!

In diesem Fall habe ich mit "klassischem Coaching" wie auch mit Hypnose gearbeitet!

Wenn Du auch unter Prüfungsangst leidest und dies ändern willst, melde Dich zu einem Kennenlerngespräch.  
​]]>